Fotos von der Siegerland Classic sind online. Schauen Sie doch mal in unserer Bildergalerie vorbei.

14. Siegerland Classic führte nach Hessen

100 historische Fahrzeuge nahmen bei bestem Sommerwetter an der 14. Siegerland Classic Oldtimerrallye des AMC Burbach teil. Gesamtsiegerpokale in der sportlichen- und touristischen Wertung blieben im Siegerland. Rund 90-minütige Liveübertragung auf dem Social-Media-Kanal des AMC Burbach ließ die Fans den ganzen Tag über hautnah dabei sein.

Volle Haus – 100 historische Fahrzeuge waren bei der 14. Siegerland Classic des AMC Burbach in Wilnsdorf am Start.

Mit 100 Autos erneut prall gefüllt war das Starterfeld bei der 14. Auflage der Siegerland Classic und der 10. Oldtimerausfahrt des AMC Burbach, die beide zeitgleich am vergangenen Sonntag bei bestem Sommerwetter ausgetragen wurden. Nach zweimaliger, pandemiebedingter Absage der beliebten Oldtimerveranstaltung im südlichen Siegerland freute sich Veranstaltungsleiter Wilfried Bub über das bunt gemischte Starterfeld, was am frühen Sonntagmorgen Aufstellung auf dem Maxi Autohof Wilnsdorf genommen hatte um die rund 180 Kilometer lange Fahrtstrecke unter die Räder zu nehmen. „Es macht einfach nur Spaß, die liebevoll restaurierten Fahrzeuge anzuschauen“, freute sich Wilfried Bub beim Blick in die Startvoraufstellung und auch Landrat Andreas Müller, der es sich nicht nehmen ließ, die Startflagge zu schwenken und die historischen Fahrzeuge auf die Strecke zu schicken, kam beim Gang durch die Startaufstellung und dem Anblick der Oldtimer mächtig ins Schwärmen. „Die Siegerland Classic Oldtimerrallye bringt Geschichte der Mobilität auf die Straße und erinnert an eine Zeit, als es noch etwas ganz Besonderes war, ein Auto zu besitzen“, so der Landrat des Kreises Siegen-Wittgenstein.

Landrat Andreas Müller schickte die ersten Teilnehmer persönlich auf die rund 180 Kilometer lange Route.

Nach der ersten Zeitprüfung unmittelbar nach dem Start führte die Fahrstrecke über Haiger, Dillenburg, Herborn und Greifenstein nach Oberbiel, wo die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Besucherbergwerk „Grube Fortuna“ nach einem Mittagsimbiss in einem einmaligen Bergbau-Erlebnis erfahren konnten, wo das Eisen herkommt.

Stilecht im zeitgenössichen Outfit – Elke und Oliver Treutlein steuerten das älteste Fahrzeug im Teilnehmerfeld, einen Bentley Le Mans aus dem Baujahr 1931, zur ersten Zeitprüfung.

Über Mengerskirchen leitete das perfekt ausgearbeitete Bordbuch mit den einzelnen Fahrtaufgaben das Feld nach Driedorf, auf dessen Marktplatz die stellvertretende Fahrtleiterin Nicole Jentsch eine Kaffeepause für die Besatzung und eine kurze Abkühlung für die teils knapp 90 Jahre alten Motoren eingeplant hatte.

Das perfekt ausgearbeitete Bordbuch wies den Teilnehmerinnen und Teilnehmern den rechten Weg.

Ausgeruht ging es weiter in Richtung Burbach, wo das Teilnehmerfeld bereits vom Burbacher Bürgermeister Christoph Ewers mit der Zielflagge im Rahmen des Vogteilfestes vor der frisch renovierten „Alten Vogtei“ erwartet wurde. „Es freut mich sehr, dass die Ampel für die Siegerland Classic Oldtimerrallye nach dem coronabedingten Ausbremsen wieder auf Grün springt“, so Christoph Ewers der auch in diesem Jahr gerne wieder die Schirmherrschaft der Traditionsveranstaltung übernommen hatte. Zahlreiche Zuschauer lauschten am Zielbogen in der Burbacher Ortsmitte Moderator Burkhard Bechtel, der sowohl für die Fans an der Strecke als auch live im Social-Media-Kanal des AMC Burbach für Unterhalt sorgte und den Teilnehmern die eine oder andere interessante Story oder amüsante Anekdote entlocken konnte. 

Live dabei – Moderator Burkhard Bechtel sorgte mit seiner rund 90-minütigen Liveberichterstattung auf dem Social-Media-Kanal des AMC Burbach für Unterhaltung.

Leider haben nicht alle Oldtimer das Ziel in Burbach erreicht und so mussten einige wenige der angetretenen Teams aufgrund technischer Defekte die Segel streichen. Ohne Probleme und mit den wenigsten Fehlerpunkten erreichten die Neunkirchener Regine und Wolfgang Jung mit ihrem 1979 gebauten Opel Ascona B das Ziel in Burbach, die sich damit nach 2016 und 2018 bereits den dritten Gesamtsieg in der sportlichen Wertung sicherten.

So sehen Sieger aus – Regine und Wolfgang Jung aus Neunkirchen sicherten sich bereits zum dritten Mal den Gesamtsieg in der sportlichen Wertung.

Mit knappem Rückstand auf Rang 2 kamen Marco Wirtz und Jürgen Kohlmann (Nümbrecht) in ihrem BMW 318i ins Ziel. Platz 3 hieß es für den Siegener Erich Loos und seinen Beifahrer Michael Reineck (Freudenberg), die in ihrem Mercedes Benz 190 E 2.3-16 das ebenfalls angepeilte Tripple knapp verpassten.

Mit einem Gesamtsieg der Titelfavoriten fand auch die touristische Wertung der Siegerland Classic am frühen Nachmittag ihr Ende. Lediglich 29 Fehlerpunkte notierten die Auswerter der Veranstaltung für Anke Loos (Siegen) und ihren Beifahrer Wolfram Klappert (Freudenberg), die im knapp 50 Jahre alten Alfa Romeo Bertone Giulia GT unterwegs waren. Trotz einer verpatzten Zeitprüfung unmittelbar nach dem Start auf dem Maxi Autohof fuhren die beiden zu ihrem vierten Gesamtsieg in der touristischen Wertung und führen damit die Chronik der erfolgreichsten Teams der Siegerland Classic an. Platz 2 ging an die Mannschaft Reinhard Hoffmann (Siegen)/Karl Georg Rheinganß (Kirchen) im MG-B, gefolgt von Dirk Eibach (Daaden)/Andreas Hoffmann (Neunkirchen) im Porsche 911.

Fotos: Walter Hellmann, Axel Kreutz

Sämtliche Ergebnisse aus allen Klassen sowie die Gesamtergebnislisten stehen Ihnen hier zum Download zur Verfügung. 

 

Unsere Live-Schalten bei Facebook können Sie sich über die folgenden Links nochmals in voller Länge anschauen:

Vor dem Start - Im Gespräch mit Landrat Andreas Müller

Der Start der 14. Siegerland Classic

Eindrücke von der ZK1

Mittagspause Grube Fortuna in Oberbiel

Geschichten rund um den letzten Fahrtabschnitt

Zieleinlauf beim Vogteifest in Burbach

 

Weitere Fotos von der Veranstaltung finden Sie in unserer Bildergalerie

Siegerland Classic 2016 - Die Reportage

Hier sehen Sie unsere musikrechtefreie Version der 10. Siegerland Classic des AMC Burbach produziert von racecam.tv die von allen Fahrern, Teams, Partnern, Sponsoren und Organisatoren nach Herzenslust geteilt, verbreitet, veröffentlicht und kopiert werden kann. Wir wünschen viel Spaß und sagen Danke für die Teilnahme an der Siegerland Classic. Wir sehen uns am 27. August 2017 zur 11. Auflage der Rallye.